Kundenlogin

Näher am Geschehen.

Suchmaschinenwerbung

News

Aktuelles rund um GLOBONET

  • 07.10.09 - Website Analyse: Den Kunden zuhören

  • Über die Inhalte entscheidet in der Regel das Zufallprinzip, die internet Politik, der Chef oder eine Agentur. Besser wäre es, die Kunden entscheiden zu lassen, was sie wirklich mögen. Nirgendwo sind die Marketingmassnahmen so gut messbar wie im Internet. Wer sich zu wenig mit Website Analyse beschäftigt verliert viel Umsatz an die Konkurrenz!

    Immer noch nutzen die meisten Unternehmen die Möglichkeiten der Website Analyse nicht aus. Sie erfahren deswegen nichts über die Wünsche und Vorlieben der Kunden und verlieren vor allem viel Umsatz, welcher an die Konkurrenz geht. An einem Vortrag am Online & Dialog Marketing Forum in Zürich gab Nicolas Mériel von Omniture einige Tipps, wie das Kundenverhalten analysiert und Verbesserungen umgesetzt werden sollten.

    Business Optimierungs-Zyklus
    Bewährt hat sich folgender Business Optimierungs-Zyklus:

    Website Analyse ist entscheidend und das Fundament der Verbesserung. Unternehmen, die das Kundenverhalten nicht über geeignete Lösungen verfolgen, verlieren viel Umsatz an die Konkurrenz.

    Diagnose: Es reicht nicht, überall Kameras aufzuschalten, die Daten müssen ausgewertet werden. Dazu sind entsprechende Erfahrungen nötig. Wer keine entsprechenden Spezialisten hat, sollte auf einen Internet Berater zurückgreifen (zumindest bis das interne Know-how aufgebaut ist).

    • Hypothesen aufstellen, welche auf den analysierten Daten basieren:
      • Sinkt meine Abbruchrate, wenn ich den Preis senke/erhöhe?
      • Erhöht mehr textlicher Inhalt am Wochenende die Verweildauer?
      • Sollten Inhalte arbeitszeitenspezifisch abrufbar sein (9.00 - 17.00)?
      • Welches Layout / Design funktioneiert für meine Zielseite oder für einen Button am besten?
      • Verhalten sich die Besucher von Google anders als meine Direktbesucher?
      • Ist wenig Inhalt für Erstbesucher und mehr Inhalt für Wiederkehrer sinnvoll?
      • Reagieren meine weiblichen Besucher anders auf bestimmte Inhalte?
      • Wirkt sich eine Schweizer Flagge auf der Seite positiv oder negativ aus?
    • Umsetzen: Legen Sie hypothesenrelevante Tests an. Man kann nirgendwo wie im Internet so einfach austesten, wie die eigenen Stärken, der eigene USP ausformuliert werden müssen, damit die Botschaft ankommt. Auch bei noch so viel Erfahrung: Wer sich nur auf den eigenen Geschmack und das eigene Gefühl verlässt liegt allzuoft falsch. Die Konversionsrate kann oft verdoppelt werden, wenn man über Tests die wirklichen Vorlieben der Kunden herausfindet.
    • Neglect: Meiden Sie Besserwisser und hoffen Sie nicht auf Perfektion.
    • Konvertieren: Betreiben Sie ein segment-und verhaltenspezifische Targeting. Geben Sie der jeweiligen Zielgruppe das, was diese am liebsten haben.
    • Explore: Erforschen Sie Ihre Ergebnisse und optimieren Sie tiefer. Je mehr Sie wissen, desto mehr Potential werden Sie erkennen, Ihre Website noch besser zu machen.

    Quelle: news.worldsites-schweiz.ch


zurück

Haben Sie Fragen?

Kontakt aufnehmen

Folgen Sie GLOBONET: