Kundenlogin

Näher am Geschehen.

Suchmaschinenwerbung

News

Aktuelles rund um GLOBONET

  • 11.09.09 - Mozilla stopft mehrere Firefox-Lücken

  • Online Marketing

    Insgesamt sollen fünf Lücken der Vergangenheit angehören. Drei davon sind kritisch, eine wird als «niedrig» eingestuft. Angreifbar war der Browser unter anderem durch eine Lücke in der Browser-Engine Gecko. Ein anderes Loch ermöglichte die Manipulation eines XUL-Baumelements (XML User Interface Language). Die übrigen Schwachpunkte betreffen den BrowserFeedWriter oder ermöglichen eine Adressleistenmanipulation über Unicode-Zeichen.
    Ausserdem warnen Firefox 3.5.3 und Firefox 3.0.14 künftig den Anwender, wenn er ein veraltetes PlugIn für den Adobe Flash Player nutzt.

    Anwendern der Firefox-Versionen 3.x rät Mozilla zudem, auf die neuste Browserversion umzusteigen. Firefox 3.5.3 sei sicherer, ausserdem endet der 3.x-Support im Januar 2010.

    Quelle: pctipp.ch


zurück

Haben Sie Fragen?

Kontakt aufnehmen

Folgen Sie GLOBONET: