Kundenlogin

Näher am Geschehen.

Suchmaschinenwerbung

News

Aktuelles rund um GLOBONET

  • 25.11.10 - Warum gibt Google eigentlich SEO-Tipps?

  • Matt Cutts antwortet wieder auf die Frage eines Nutzers.

    Matt Cutts antwortet im heutigen Video auf die Frage eines Nutzers, warum Google SEO-Tipps gibt (z.B. unsere Einführung in die Suchmaschinenoptimierung), anstatt mehr Anzeigen zu verkaufen.

    Borislav123 aus Plowdiw möchte wissen, warum Google SEO-Spezialisten berät. Das Geschäft von Google besteht darin, Textanzeigen/Werbeflächen zu verkaufen. Daher sind schlecht optimierte Websites das Ziel von Google, oder? Wenn ihr bei Google einen guten SEO-Rat erteilt, ist das dann nicht kontraproduktiv für euer Geschäft?

     

    Langfristige Sichtweise
    Matt Cutts antwortet, dass das eine eher kurzsichtige Betrachtungsweise sei. Google ziehe es vor, die Dinge langfristig zu betrachten. So wurden bei Google beispielsweise noch nie Pop-up-Anzeigen angezeigt, obwohl dadurch wohl mehr Geld zu verdienen wäre. "Wir wussten jedoch genau, dass Nutzer sich davon gestört fühlen und Google daher nicht mehr so gerne verwenden würden", so Cutts weiter.

    Tatsache sei, dass es auch eine grosse Anzahl an White Hat-SEO gibt, und das ist für Webmaster sehr wichtig. Sie machen ihre Website leichter zugänglich, damit jeder die Seiten auf ihrer Website finden kann, erklärt Cutts.

    Das Web soll besser werden
    "Wenn es dem Web gut geht, geht es auch Google gut. [...] Wir möchten nur alle Webmaster unterstützen, die unsere Hilfe brauchen und diese seriös nutzen möchten. Und ich denke, wenn wir Nutzern bei solchen Problemen helfen, wird das Web besser, mehr Menschen werden es nutzen und das ist gut für Google. [...]"

    "Es ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig, zu sagen: 'Drückt jeden im Rang herunter, damit Anzeigen gekauft werden müssen.' Das entspricht nicht unserer Denkweise bei Google", so Cutts abschliessend. (Quelle: Google Webmaster Zentrale)

     


zurück

Haben Sie Fragen?

Kontakt aufnehmen

Folgen Sie GLOBONET: