Kundenlogin

Näher am Geschehen.

Suchmaschinenwerbung

News

Aktuelles rund um GLOBONET

  • 10.11.10 - Googles Suche zeigt Vorschaufenster für Websites

  • Googles Instant Preview lanciert, um irrelevante Websites zu umgehen.

    Google Instant Preview suchmaschinenoptimierung

    Im Wettbewerb der Internet-Suchmaschinen will Marktführer Google sein Angebot mit Vorschaufenstern für Websites noch attraktiver machen. Bei den am Dienstag gestarteten "Instant Previews" kann man sich ein kleines Bild einer Webseite anzeigen lassen, ohne die Trefferliste verlassen zu müssen. Websites, die schon bei der Vorschau nicht überzeugen, dürften damit seltener angeklickt werden.

    Klickt der Nutzer auf ein Lupensymbol neben der gefundenen Seite, wird er innerhalb von Sekundenbruchteilen rechts daneben ein Bild des jeweiligen Treffers sehen. Obwohl die Vorschau-Bilder in der Grösse variieren können, hat Google dafür gesorgt, dass sie die Suchergebnisse nicht überlagern oder die ganze Seite überfrachten.

    Keine Keywords verstecken
    Eine weitere tolle Funktion von Google Instant Preview dürfte für selbsternannte SEO-Spezialisten interessant sein. Versteckt jemand unten auf der Seite Keywords, kann man das mit Instant Preview manchmal direkt sehen.

    Flash-Sites können von Google Instant Preview nicht profitieren, sie bleiben ohne Vorschau. Offenbar kann man die Preview auch wieder abschalten, indem man einen Tag in den <HEAD> platziert (Mehr hierzu). Lesen Sie auch, was die Google Webmaster Zentrale dazu sagt, z.B. dass durch die Vorschau weder der Suchalgorithmus noch die Rangfolge beeinflusst werden. Es werden die gleichen Ergebnisse in der gleichen Reihenfolge angezeigt.

    google instant preview

    Jüngste Abbildung der Website
    Es handele sich dabei um die jeweils jüngste Abbildung einer Seite aus Googles Speichern, erläuterte Sprecher Stefan Keuchel. Für die Suchmaschinenoptimierung heisst das, dass Inhalte und Webdesign auf einen Blick sichtbar werden und trotz guten Rankings der gewünschte Traffic ausbleibt.  

    Den Grossteil seines Geldes verdient der Konzern nämlich mit Anzeigen im Umfeld der Internet-Suche. Google will mit der neuen Funktion in den nächsten Tagen in 40 Sprachen starten.

    Funktioniert auch für Google Videos
    "Instant Previews" wird neben der normalen Google-Suche auch für Google-News, Video und lokale Angebote funktionieren. Erst im September war "Instant Search" vorgestellt worden: dabei werden die Suchergebnisse noch während des Schreibens aktualisiert.

    Um die Such-Dominanz von Google zu knacken, hat sich Erzrivale Microsoft mit dem Internet-Pionier Yahoo und der Plattform Facebook zusammengetan. Zusammen mit dem Online-Netzwerk versucht Microsoft bei der Suchmaschine Bing mit einer "sozialen Suche" zu punkten, bei der auch die Vorlieben der Facebook-Freunde eines Nutzers berücksichtigt werden. (Quelle: rp-online.de/persoenlich.com)


zurück

Haben Sie Fragen?

Kontakt aufnehmen

Folgen Sie GLOBONET: