Kundenlogin

Näher am Geschehen.

Suchmaschinenwerbung

News

Aktuelles rund um GLOBONET

  • 06.07.10 - Das neue Keyword Tool

  • Das neue AdWords Keyword Tool kann seit einigen Tagen in einer Beta-Version genutzt werden.

    Das heisst: schnelleres Handling und v.a. das Einbinden einiger alter Bekannter aus der AdWords-Feature-Familie in das prominente Keyword Tool. Doch einige Familienmitglieder bleiben leider auch weiterhin aussen vor.

    1. Grundsätzlich verbindet das neue Keyword Tool das bisherige Keyword Tool und das Keyword Tool auf Basis von Suchanfragen. Dadurch kann nun kombiniert über Keywords und Websites gesucht werden. Dies ist im Handling durchaus nützlich, weil nicht zwei Tools genützt werden müssen. Neue Funktionen, durch die neue Keywords gefunden werden können, entstehen dadurch jedoch nicht.

    Interessant für die künftige Entwicklung wäre eine Zusammenlegung mit dem Placement Tool, damit innerhalb eines einzelnen Tools Keywords und Placements bestimmt werden können - dies im Sinne eines noch schneller Handlings beim Kampagnen-Aufbau.

    2. Ein zweiter Aspekt des neuen Keyword Tools ist das Einbauen von Funktionen des Traffic Estimators (ist neu auch auf der alten Version verfügbar). Dadurch können nun die Anzahl Klicks und die potenziellen Anzeigenpositionen bei festgelegten Klickpreisen im Vornherein bestimmt werden.

     Dies ist ein nützliches Feature. Denn in Zukunft kann schon beim Aufbau einer Kampagne bestimmt werden, wie hoch die Budgets für gewisse Keywords und Anzeigengruppen sein werden. Dadurch wird die budgetäre Feinabstimmung verkürzt und vereinfacht. Und es entsteht die Möglichkeit von Anfang an zu bestimmen, welche Positionen man ungefähr im Ranking der AdWords-Anzeigen einnehmen möchte.

    Ausserdem ergibt sich aus der Verbindung von Keyword Tool und Traffic Estimator eine erste Möglichkeit zur Voraussage der Budget-Maximalabschöpfung. Dazu werden die Klicks der Keywords eines Brands generiert und mit den jeweiligen durchschnittlichen CPCs multipliziert. Dies wird keine exakte Voraussage ermöglichen – jedoch werden Voraussagen über die maximale Abschöpfung des Budgets im Vornherein möglich; eine Schätzung, die bisher ausschliesslich auf Erfahrungswerten basiert hat.

    Was leider immer noch nicht angezeigt wird, sind die indexierten Dokumente für ein Keyword. Dies wäre dann interessant, wenn das Keyword Tool zur Keyword-Analyse für Suchmaschinen-Optimierung gebraucht wird (Stichwort Mitbewerberdichte). Das angezeigte Bälkchen „Mitbewerberdichte“ im Keyword Tool ist für eine Keyword-Analyse auch weiterhin nicht zu gebrauchen.

    Ebenso nützlich wäre natürlich das Einbauen der Traffic Estimator-Daten ins Kampagnen-Optimierungstool – geschweige denn der grosse Nutzen, wenn Conversion-Schätzungen dort künftig angezeigt werden könnten. Verbesserungen der AdWords-Navigation sind also weiterhin zu erhoffen und zu erwarten.

     Nützlich sind auch folgende neuen Features im Keyword Tool:

    * Keywords können in allen Match-Types angezeigt werden. Dies kann in Verbindung mit den Traffic Estimator-Daten dazu genutzt werden, zu generische Keywords von Vornherein als „Wortgruppe“ oder „genau passend“ einzubuchen.

    * Keywords im Keyword Tool können nun nach Traffic Estimator Daten gefiltert werden (so dass man sich nur mit den individuell relevanten Keywords herumschlagen muss)

    * Es wurde eine Funktion für die Suche in Mobile-Handys integriert (wird zukünftig sicher an Bedeutung gewinnen).

    * Es gibt nun einen direkten Link vom einzelnen Keyword zu Google Insights for Search, um aktuelle Trends zu betrachten.


    adwords.google.de/select/KeywordTool
zurück

Haben Sie Fragen?

Kontakt aufnehmen

Folgen Sie GLOBONET: